Wettbewerbssschluss: 24.11.2017

SDG-Bildungswettbewerb

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht kreative Ideen und Lösungswege, wie die Sustainable Development Goals (SDGs) in Bildungsinstitutionen vermittelt werden können. Teilnehmen können sowohl Schülergruppen, als auch Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Vereine und Verbände. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 24. November 2017.

Zum Wettbewerb

Wettbewerbsschluss: 8.12.2017

Deutscher Klimapreis geht in die nächste Runde

Bis 8. Dezember 2017 können sich Schülerteams ab der 7. Klasse für den deutschen Klimapreis bewerben. Alle allgemeinbildenden und beruflichen Schulen aus ganz Deutschland können sich mit ihren Klimaschutz-Projekten bewerben und haben die Chance 5x jeweils 10.000 Euro und 15x je 1.000 Euro Preisgelder zu gewinnen.
Zum Wettbewerb

Wettbewerbsschluss: 17.1.2018

Besser machen!

Der Upcycling-Wettbewerb für Jugendliche „Besser machen!“ des Online-Magazins LizzyNet will junge Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sensibilisieren. Gesucht werden kreative Ideen zum Upcycling ausgedienter Dinge. Eine Sofaecke aus Paletten, eine Tasche aus einer alten Jeans oder, oder, oder. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mitmachen können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 26 Jahren, einzeln, als Gruppe oder Schulklasse. Einsendeschluss ist der 17. Januar 2018.

Zum Wettbewerb

Wettbewerbsschluss: 15.3.2018

BundesUmweltWettbewerb

Sie wollen sich einmischen und eigene Ideen zur Lösung von Umweltproblemen in die Tat umzusetzen? Dann sind Sie beim BundesUmweltWettbewerb (BUW) genau richtig. Alle jungen Leute zwischen 10 und 20 Jahren, die sich für ihre Umwelt interessieren, können mitmachen. Bis zum Einsendeschluss – in der Regel am 15. März eines jeden Jahres – können Projektdokumentationen entsprechend dem Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ eingereicht werden. Aufgabe ist es, Ursachen und Zusammenhänge eines Umweltproblems zu untersuchen. Zu gewinnen gibt es Schul- und Sachpreise im Geamtwert von 25.000 Euro. Der nächste Einsendeschluss ist am 15. März 2018.

Zum Wettbewerb

Wettbewerbsbeginn: 15.1.2018

Energiesparmeister 2018: Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht

Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen zeichnet die besten Klimaschutzprojekte aus. Die vom Bundesumweltministerium geförderte Klimaschutzkampagne sucht einmal jährlich das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte können sich bis in der Regel im Frühjahr einzeln oder als Team mit ihren Projekten bewerben. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro. Für 2018 können sich die Schulen ab 15.1.2018 bewerben.

Zum Wettbewerb

Wettbewerb

Auszeichnung für Verbraucherschulen

„Verbraucherschulen schärfen bei Schülerinnen und Schülern den kritischen Blick auf Konsumentscheidungen.“ Ihre Schule möchte Teil eines Netzwerks werden, welches Verbraucherbildung fördert? Allgemeinbildende Schulen aller Schulformen können sich als Verbraucherschule bewerben. Ob als „Starter“ oder fortgeschrittene Schule: Das unterschiedliche Engagement wird entsprechend ausgezeichnet. Es werden Maßnahmen, Projekte und Unterrichtsvorhaben aus dem Schuljahr 2016/2017 berücksichtigt.  
Zum Wettbewerb

Wettbewerb

Energiedetektiv EDe: Klassenwettbewerb

Beim Klassen-Wettbewerb des Energiedetektivs EDe ist Kreativität und die Auseinandersetzung mit dem Thema Energie gefordert. Ansonsten ist die Themenwahl völlig frei. Klassen können zum Beispiel eine Detektiv-Geschichte rund um einen spannenden EDe-Fall schreiben, ein EDe-Theaterstück inszenieren oder sich etwas anderes einfallen lassen. Einzige Bedingung: Die Aktion ist medienwirksam oder ihr Ergebnis kann veröffentlicht werden. Der 1. Preis ist eine Klassenfahrt zur Experimenta in Heilbronn. Weitere attraktive Preise winken. EDe ist im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg unterwegs.

Zum Wettbewerb