Materialien

Abfall-Quiz

Abfall-Quiz

Was wissen Sie über das Trennen von Abfall? Wohin gehört Kunststoffspielzeug, das Handy oder ein Gurkenglas? Mit dem Kartenspiel „Abfall-Quiz“ können Sie Ihr Wissen testen.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM).

Abfallvermeidung – so funktioniert es!

Abfallvermeidung – so funktioniert es!

Sie möchten auch weniger Müll produzieren und den Abfall optimal trennen? In der Infobroschüre „Müllvermeidung und Recycling“ finden Sie viele wertvolle Hinweise und praktische Tipps, wie Sie Müll richtig entsorgen und zum Teil sogar weiterverwenden können.

Erhältlich bei der Baufi24 GmbH.

Aktionsvorschlag Abfallausstellung

Aktionsvorschlag Abfallausstellung

Das Thema Abfall führt häufig zu Auseinandersetzungen über korrektes Trennen – insbesondere bei Verpackungen. „Was darf in den gelben Sack?“ und „Kommt das nicht alles sowieso wieder auf einen Haufen?“ sind die am häufigsten gestellten Fragen. Um alle Schulnutzerinnen und -nutzer über die wichtigsten Grundlagen zu informieren, hat sich eine Abfallausstellung bewährt, die Sie in zwei Varianten umsetzen können.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Abfallausstellung.

Aktionsvorschlag Energieausstellung

Aktionsvorschlag Energieausstellung

Um alle Schulnutzerinnen und -nutzer über die wichtigsten Grundlagen zum Thema Energie zu informieren, präsentieren Sie doch verschiedene Informationen für einen begrenzten Zeitraum anschaulich und informativ in einer Ausstellung. Sie können Bilder oder Texte an Wänden oder Stellwänden anbringen und Experimente oder andere Objekte auf Tischen ausstellen. Wenn Sie mit Plakaten arbeiten, kann die Ausstellung hinterher auch leicht abgebaut und woanders oder später wiederaufgebaut werden.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Energieausstellung.

Aktionsvorschlag Energie-Infowand

Aktionsvorschlag Energie-Infowand

Rühren Sie doch die Werbetrommel für Ihr Energiespar-Team, indem Sie eine Energie-Infowand einrichten. Sie sollte an einer belebten Stelle der Schule platziert und möglichst auffällig und plakativ gestaltet sein. Die Infowand können Sie auf Stellwänden, Tafeln, Korkwänden oder Tapeten errichten (z. B. als Erweiterung des Schwarzen Brettes der Schule). Wichtig ist, dass der Inhalt übersichtlich mit Überschriften strukturiert ist. Die Überschriften für Teilbereiche der Wand können mit der Zeit variieren.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Energie-Infowand.

Aktionsvorschlag Energiemanager wählen

Aktionsvorschlag Energiemanager wählen

In den Klassen gibt es meist Klassenordner für die Pausen oder einen Tafeldienst. Insbesondere für die Zeit der Heizperiode empfiehlt es sich, zusätzlich Energiemanager zu bestimmen oder zu wählen. Sie achten darauf, dass in den Pausen korrekt gelüftet wird, nach dem Unterricht alle Fenster geschlossen sind und das Licht aus ist. Außerdem kontrollieren sie die richtige Einstellung der Thermostatventile (in der Regel auf Stellung 2-3).

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Energiemanager wählen.

Aktionsvorschlag Energie-Quiz

Aktionsvorschlag Energie-Quiz

Energiethemen in einem Quiz zu verpacken bietet einen spannenden und einfachen Zugang zum Thema. Das Quiz kann als eigene Aktion, als Klassenwettbewerb (Aktionsvorschlag) [398 KB] oder auch als Teil einer Energie-Rallye (Aktionsvorschlag) [286 KB] durchgeführt werden. Oder Sie veranstalten das Quiz auf dem nächsten Schulfest, um auch die Eltern und Geschwister zu erreichen. Attraktive Preise verstärken die Motivation.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Energie-Quiz.

Aktionsvorschlag Energie-Rallye

Aktionsvorschlag Energie-Rallye

Mit einer Energie-Rallye werden auf spielerische Art die Grundlagen für energieeffizientes Verhalten vermittelt. Für die Energie-Rallye werden im Schulgebäude und/oder auf dem Schulgelände verschiedene Stationen aufgebaut. An den einzelnen Stationen sollen die Teilnehmer der Rallye, die in Teams zusammenarbeiten, Aufgaben lösen. Die Energie-Rallye kann der Höhepunkt des Energiesparprojekts in einer Heizperiode sein.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Energie-Rallye.

Aktionsvorschlag Erinnerungsschilder

Aktionsvorschlag Erinnerungsschilder

Schilder an Lichtschaltern, Fenstern oder den Thermostatventilen der Heizungen erinnern alle Schulnutzerinnen und - nutzer daran, sich energiesparend zu verhalten. Die Erinnerungsschilder, sogenannte Prompts, können die Schülerinnen und Schülern selbst gestalten. Wichtig ist nur, dass sie auffallen, gut zu lesen sind und klar wird, worum es geht. Ein kurzer prägnanter Text ist besser als eine lange Bedienungsanleitung, die häufig keiner liest.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Erinnerungsschilder.

Aktionsvorschlag Fahrradwerkstatt einrichten

Aktionsvorschlag Fahrradwerkstatt einrichten

Richten Sie in geeigneten Räumen der Schule eine Fahrradwerkstatt ein. Dort können Fahrräder selbstständig gewartet und repariert werden. Entweder betreuen Lehrerinnen und Lehrer die Werkstatt oder Schülerinnen und Schüler betreiben sie in Eigenregie.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Fahrradwerkstatt einrichten.

Aktionsvorschlag Fußgänger- und Fahrradgemeinschaften bilden

Aktionsvorschlag Fußgänger- und Fahrradgemeinschaften bilden

Schülerinnen und Schüler gehen oder fahren gemeinsam in der Gruppe zur Schule und nach Hause. Die Geh- und Fahrradgemeinschaften entlasten die Eltern, die ihre Kinder nicht mehr täglich (mit dem Auto) zur Schule begleiten müssen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen Sozialverhalten in der Gruppe. Die Bewegung fördert die Gesundheit. Die Umwelt wird entlastet. Vor allem macht der gemeinsame Schulweg Spaß!

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Fußgänger- und Fahrradgemeinschaften bilden.

Aktionsvorschlag Ideenwettbewerb

Aktionsvorschlag Ideenwettbewerb

Beim Ideenwettbewerb sammeln alle Schülerinnen und Schüler Vorschläge, wie Energie gespart oder Müll vermieden werden kann – sei es durch verändertes Verhalten oder kleinere organisatorische bzw. technische Maßnahmen. Die Vorschläge werden in einer Ausstellung oder an einer Energie-Infowand (Aktionsvorschlag) [375 KB] präsentiert.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Ideenwettbewerb.

Aktionsvorschlag Lichtmessaktion

Aktionsvorschlag Lichtmessaktion

Damit wir etwas sehen, wenn es draußen dunkel ist, müssen wir das Licht einschalten. Zu hell braucht es aber auch nicht zu sein, denn das verbraucht nur unnötig Energie und kostet Geld. Bei dieser Lichtmessaktion untersuchen die Schülerinnen und Schüler die Helligkeit im Raum mit einem Luxmeter (Aktionsvorschlag Messkoffer [384 KB]).

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Lichtmessaktion.

Aktionsvorschlag Licht-Test

Aktionsvorschlag Licht-Test

Verdeutlichen Sie den Schülerinnen und Schülern, wie viel Kilowattstunden Strom, CO2-Emissionen und Energiekosten sie pro Jahr sparen, wenn sie – falls nicht benötigt – die Beleuchtung konsequent ausschalten.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Licht-Test.

Aktionsvorschlag Messkoffer

Aktionsvorschlag Messkoffer

Häufig lassen sich in Schulen Heizenergie und Strom durch einfache Maßnahmen einsparen. Um Energieverschwender zu identifizieren, hilft ein Messkoffer mit den wichtigsten grundlegenden Geräten. Der Messkoffer lässt sich individuell zusammenstellen. Die Kosten betragen etwa 250 Euro. Sinnvoll ist es auch, wenn Schulträger oder Energieagenturen bzw. Stadtwerke einen oder mehrere Messkoffer zusammenstellen (es gibt auch Komplettangebote), um sie anschließend an Schulen zu verleihen.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Messkoffer.

Aktionsvorschlag Müllpoints einrichten

Aktionsvorschlag Müllpoints einrichten

Abfall wird in den meisten Schulen in getrennten Fraktionen gesammelt. Meist sind dies Verpackungen (Grüner Punkt), Restmüll, Biomüll und Papiermüll. Vier verschiedene Mülleimer pro Klassenraum sorgen aber häufig für Verwirrung. Da helfen einige wenige Stationen, sogenannte Müllpoints.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Müllpoints einrichten.

Aktionsvorschlag Plakatwettbewerb

Aktionsvorschlag Plakatwettbewerb

Die Schülerinnen und Schüler ausgewählter oder aller Klassen gestalten Plakate zum Thema Energie, Klimaschutz oder Müll im Kunstunterricht. Die fertigen Arbeiten präsentieren sie in einer Ausstellung. Alternativ hängt jede Klasse ihren Favoriten an ihre Klassenzimmertür. Eine Jury entscheidet über die besten Beiträge.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Plakatwettbewerb.

Aktionsvorschlag Projekttag mit Rollenspiel „Klimaschutz – alles nur ein Spiel?“

Aktionsvorschlag Projekttag mit Rollenspiel „Klimaschutz – alles nur ein Spiel?“

Das Klima-Rollenspiel „Klimaschutz – alles nur ein Spiel?“ ist ein Unterrichtsprojekt zur internationalen Klimapolitik und globalen Gerechtigkeit. Im Spiel lernen die Schülerinnen und Schüler die komplexen Zusammenhänge und Wechselwirkungen von menschlichem Handeln, Ökosystem und globalem Klimawandel kennen.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Projekttag mit Rollenspiel „Klimaschutz – alles nur ein Spiel?“

Aktionsvorschlag Projektwoche Klimawandel und Klimaschutz

Aktionsvorschlag Projektwoche Klimawandel und Klimaschutz

Innerhalb einer Projektwoche zum Thema „Klimawandel und Klimaschutz“ lernen die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichsten Aspekte der globalen und regionalen Klimaveränderungen kennen. In Form von Projektarbeit erarbeiten sie Inhalte selbstständig und trainieren verschiedene Methoden zur Recherche, Analyse, Bewertung und Diskussion. Abschließend lernen die Schülerinnen und Schüler eigene Handlungsmöglichkeiten zum Klimaschutz kennen.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Projektwoche Klimawandel und Klimaschutz.

Aktionsvorschlag Richtig heizen

Aktionsvorschlag Richtig heizen

Die Schülerinnen und Schüler starten ein Temperatur-Forschungsprojekt. Mit dem Thermometer messen sie die Temperaturen in den einzelnen Schulräumen und entscheiden, wo die Heizung runter- oder hochgedreht werden muss. Dabei lernen sie, wie man ein Thermostatventil richtig bedient.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Richtig heizen.

Aktionsvorschlag Richtig lüften

Aktionsvorschlag Richtig lüften

Wenn viele Leute im Raum sind, wird die Luft sehr schnell schlecht. Der CO2-Gehalt der Luft steigt. Man bekommt Kopfschmerzen und kann sich nicht mehr konzentrieren. Es muss schnellstens für einen Luftaustausch gesorgt werden. Bei Minusgraden im Winter würde man das Fenster aber am liebsten geschlossen halten. Wenn Sie ein paar Punkte beachten, ist das richtige und sinnvolle Lüften aber für alle erträglich.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Richtig lüften.

Aktionsvorschlag Schulmobilitätsplan erstellen

Aktionsvorschlag Schulmobilitätsplan erstellen

In einem Schulmobilitätsplan werden die Schulwege aller Schulnutzerinnen und -nutzer festgehalten. Außerdem wird ein Maßnahmen- und Aktionspaket entwickelt und umgesetzt, das die Wege zur und von der Schule umweltfreundlicher, sicherer und gesünder gestaltet.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Schulmobilitätsplan erstellen.

Aktionsvorschlag Schulrundgang Energie

Aktionsvorschlag Schulrundgang Energie

Anschaung ist besser als jede Belehrung. Starten Sie deshalb mit ihren Schülerinnen und Schülern einen Schulrundgang Energie. Dieser ist ohne größere Organisation oder Stundenverlegung umsetzbar.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Schulrundgang Energie.

Aktionsvorschlag Stromfressern auf der Spur

Aktionsvorschlag Stromfressern auf der Spur

Viele elektrische Geräte wie Computer oder Drucker verbrauchen auch im ausgeschalteten Zustand Strom („Stand-by-Verbrauch“). Doch welche sind das? Schülerinnen und Schüler machen sich auf die Suche und erstellen eine Übersicht der Stand-by-Verbraucher. Anschließend wird entschieden, wie Strom eingespart werden kann.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Stromfressern auf der Spur.

Aktionsvorschlag Stromsparwoche

Aktionsvorschlag Stromsparwoche

In der Stromsparwoche lernen die Schülerinnen und Schüler bewusst und sparsam mit Licht und Elektrogeräten umzugehen. Zunächst wird das Thema Stromsparen im Unterricht behandelt. Anschließend muss die Stromsparwoche durch entsprechende Werbung angekündigt werden.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Stromsparwoche.

Aktionsvorschlag Umfrage starten

Aktionsvorschlag Umfrage starten

Was wissen die Leute über das Thema Energie und Klimaschutz? Eine Umfrage fördert interessante Ergebnisse zu Tage und die Ergebnisse können Sie für weitere Aktionen verwenden. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler mit einer Umfrage auch herausfinden, von welchen Themen ihr Umfeld noch eher geringe Kenntnisse hat. Darüber können sie dann gezielter informieren.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Umfrage starten.

Aktionsvorschlag Verhaltenskodex Energie

Aktionsvorschlag Verhaltenskodex Energie

In Absprache mit der Hausmeisterin und dem Hausmeister erstellt das Energiespar-Team einen Ablaufplan zum Lüften und Beleuchten. Dieser Verhaltenskodex legt den Ablauf des Lüftens in den Pausen und nach Schulschluss fest. Er gewährleistet, dass die Schülerinnen und Schüler sinnvolle Zeiträume zum Lüften festlegen und verinnerlichen können.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Verhaltenskodex Energie.

Aktionsvorschlag Wasserausstellung

Aktionsvorschlag Wasserausstellung

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer planen gemeinsam eine Ausstellung zum Thema Wasser, die zum Beispiel im Foyer des Schulgebäudes präsentiert werden kann. Viele Inhalte dazu lassen sich im Regelunterricht erarbeiten. Interessant ist zum Beispiel die Visualisierung eines Kubikmeters Wasser durch das Aufstellen von Wassereimern.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Wasserausstellung.

Aktionsvorschlag Wasserverbrauchs-Check

Aktionsvorschlag Wasserverbrauchs-Check

Meist ist gar nicht bekannt, wie hoch der Wasserverbrauch in der Schule tatsächlich ist, vor allem aber, wo sich die größten Verbraucher befinden. Um die größten Verbraucher zu identifizieren, ist es nötig, den Durchfluss der verschiedenen „Zapfstellen“ zu messen. Schätzt man zusätzlich die Zeitdauer der Wasserentnahme, dann lässt sich einerseits ausschließen, dass es heimliche Verbraucher gibt, andererseits lassen sich Maßnahmen zur Einsparung planen.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Wasserverbrauchs-Check.

Aktionsvorschlag Werbekampagne starten

Aktionsvorschlag Werbekampagne starten

Das Klimaschutzprojekt ist in vollem Gange? Die Schule hat schon jede Menge Energie eingespart und damit viel für die Umwelt getan? Nur leider weiß niemand davon – Energieeinsparung kann man nämlich nicht sehen. Eine öffentlichkeitswirksame Aktion schafft hier Aufmerksamkeit.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Werbekampagne starten.

Aktionsvorschlag Wettbewerb „Die energiesparendste Klasse“

Aktionsvorschlag Wettbewerb „Die energiesparendste Klasse“

Zur Vorbereitung informieren die Lehrkräfte und das E-Team alle Klassen über das richtige Energiesparverhalten in Klassenräumen (Aktionsvorschlag Verhaltenskodex [273 KB]). Es folgen ein bis zwei Wochen, in den das Team für richtiges Verhalten Punkte verteilt. Die Klasse mit den meisten Punkten gewinnt einen Preis.

Mehr dazu im Aktionsvorschlag Wettbewerb „Die energiesparendste Klasse“

Aktionsvorschlag „Grüne“ Verkehrskarte

Aktionsvorschlag „Grüne“ Verkehrskarte

Gemeinsam werden Schleichwege und „grüne“ Wege durch Parks erkundet, die als Alternative zu vielbefahrenen Straßen dienen können. Die Wege tragen Sie in eine Karte (Stadtplan in großem Maßstab, zum Beispiel 1:12.500) ein, die in der Schule verteilt oder ausgehängt wird. 

Mehr dazu im Aktionsvorschlag „Grüne“ Verkehrskarte.

Auf den Spuren der Energie

Auf den Spuren der Energie

Wie funktioniert ein Kraftwerk oder eine Solaranlage? Wie kann man Energie vernünftig nutzen und wo gibt es Einsparpotenziale? Anschauliche grafische Darstellungen, Bastelanleitungen und Versuche ermöglichen einen praxisnahen Unterricht zum Thema Energie. Handlungsorientierte Beispiele zum Thema Energiesparen runden das Heft ab.

Das Heft richtet sich an Kinder der 4. bis 7. Klasse. Es kostet 4,95 Euro und ist über das Portal Fachmedien Energie erhältlich.

Bioabfall – ein Wertstoff voller Energie

Bioabfall – ein Wertstoff voller Energie

Die Broschüre erklärt einfach und anschaulich den Doppelnutzen von Bioabfällen. Denn Bioabfälle sind regenerative Energieressource und gleichzeitig Nährstoff- und Humuslieferant. Bioabfälle sind damit Wertstoffe, die Energie für Mensch und Natur liefern.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Das Klima, mein Planet und ich!

Das Klima, mein Planet und ich!

Die Unterrichtsmaterialien beschäftigen sich mit Aspekten der Wärmeisolierung, Solarthermie und des Nachhaltigen Konsums. Außerdem werden Fragen wie „Was passiert, wenn Inlandeis schmilzt?“, „Was, wenn Meereis schmilzt?“ oder „Warum ist Kohlendioxid ein Treibhausgas?“ aufgegriffen. Das Material umfasst zwölf Unterrichtsstunden und gliedert sich in fünf Unterrichtseinheiten.

Erhältlich bei Sonnentaler – Naturwissenschaften in Kita und Grundschule.

 

Diercke Spezial – Globaler Klimawandel

Diercke Spezial – Globaler Klimawandel

Die Publikation klärt grundlegende Begriffe und Prozesse (Treibhauseffekt, Kyoto-Protokoll, Emissionsziele, Erderwärmung, etc.), die in der Diskussion um den globalen Klimawandel zur Sprache kommen. Darüber hinaus werden die Ursachen der Erderwärmung sowie deren weltweite Auswirkungen anhand aktueller Daten und zahlreicher Beispiele ausführlich dargestellt. Vorschläge für konkrete Handlungsmöglichkeiten, die einen individuellen Beitrag zum Klimaschutz ermöglichen, runden das Unterrichtsmaterial ab.

Erhältlich beim Westermann Verlag, Braunschweig zum Preis von 12,95 Euro.

Bitte beachten Sie, dass diese Publikation derzeit überarbeitet wird. Sie steht ab Sommer 2017 in einer neuen Auflage zur Verfügung.

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind ein wichtiges Thema, zu dem Kinder Fragen und Antworten wollen. Das Unterrichtsmaterial soll Lehrkräfte dabei unterstützen, diese Fragen zu beantworten. Altersgerechte Arbeitsblätter bereiten das komplexe Thema für die Schülerinnen und Schüler auf. Naturwissenschaftliche und technische Fragen stehen hier im Fokus, aber auch die Akzeptanz von erneuerbaren Energien sowie die Vor- und Nachteile der Nutzung. 

Die Broschüre, ein Schüler-Arbeitsheft und eine Handreichung für Lehrkräfte gibt es kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Stand: Februar 2012 Bitte beachten Sie, dass diese Publikation nicht mehr aktualisiert wird.

Geheimnisse der Elektrizität – Neues Heft mit Glühbert, Wolfram und TurBine

Geheimnisse der Elektrizität – Neues Heft mit Glühbert, Wolfram und TurBine

Glühbert, Wolfram und TurBiene wünschen sich elektrisches Licht in ihrem Spielhaus. Bis zur perfekten Installation entdecken die drei allerlei Geheimnisse der Elektrizität. Zahlreiche Bastelanleitungen, Arbeitsaufträge und Aufgaben wechseln sich mit Comics ab und erklären das komplexe Thema Elektrizität einfach und anschaulich. 

Die Publikation ist für 4,50 Euro bei Energie Fachmedien erhältlich. Neben einem Begleitheft für Lehrer können dort Malvorlagen mit Glühbert, Wolfram und Turbiene kostenlos heruntergeladen werden.

Globales Lernen – Klima & Klimawandel

Globales Lernen – Klima & Klimawandel

In diesem Heft lernen Schülerinnen und Schüler verschiedene Aspekte des Themas „Klima und Klimawandel“ kennen, wie zum Beispiel die Ursachen und die Folgen des Treibhauseffektes und der Erderwärmung. Anhand konkreter Beispiele behandeln sie wirtschaftliche und soziale Folgen des Klimawandels in den Industrie- und Entwicklungsländern. Außerdem erhalten sie Antworten auf die Fragen: Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unser eigenes Leben? Wie können wir selbst zum Klimaschutz beitragen? Die Arbeitsblätter sind handlungsorientiert, differenziert und fächerübergreifend.

Das Heft ist für die 8. bis 11. Klasse geeignet und beim BVK Buch Verlag Kempen für 10,90 Euro erhältlich.

Glühwürmchen, Eisbär und Co.

Glühwürmchen, Eisbär und Co.

Die Umweltfibel ist ein Lese-, Vorlese-, Mal- und Umweltspielbuch für Kinder. Zusammen mit Hannah und Max lernen und erleben sie, was es mit unserer Umwelt auf sich hat. Spannende Fragen zu Wasser, Luft, Klima oder Energie sind kindgerecht und spielerisch aufbereitet.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Ich bin öko-mobil!

Ich bin öko-mobil!

„Ich bin öko-mobil!” ist ein Bildungsprojekt zur Förderung nachhaltiger Entwicklung, das sich an Viert- bis Sechstklässler richtet. Das Modul gliedert sich in zwölf Unterrichtseinheiten. Es gibt viele Einstiegsmöglichkeiten in die Thematik Mobilität und Verkehrsmittel, zum Beispiel über die Wissenschafts- und Technikgeschichte (von der Erfindung des Rads bis zum Solarauto), über den Zusammenhang zwischen Verkehr, Verkehrsinfrastruktur und Flächennutzung (lokal und global betrachtet) oder über die unmittelbaren Auswirkungen der Mobilität auf Umwelt, Gesundheit und Zusammenleben.

Erhältlich bei Sonnentaler – Naturwissenschaften in Kita und Grundschule.

Kleines Handbuch für Klimaretter auf Achse

Kleines Handbuch für Klimaretter auf Achse

Wie wirkt sich unser Mobilitätsverhalten auf den Energieverbrauch und den Klimawandel aus? Und wie kann man klimafreundlich „auf Achse“ sein. Diese Fragen werden auf mehr als 60 Arbeitsblättern kindgerecht und leicht verständlich erklärt.

Der Leitfaden für Lehrer ist für den Sachunterricht (Klasse 4) und den naturwissenschaftlichen Unterricht (Klasse 5 bis 7) geeignet und kostet 8 Euro. Erhältlich beim UfU – Unabhängiges Institut für Umweltfragen e. V..

Klimafieber

Klimafieber

„Wer kennt den Unterschied zwischen Wetter und Klima?”, „Wie hat sich das Klima seit dem vorigen Jahrhundert verändert?” und „Was kann jeder selbst für den Klimaschutz tun?”. Diese und viele weitere Fragen zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt des Arbeitsheftes „Klimafieber”. Das Besondere: Die Gestaltung haben Schülerinnen und Schüler selbst übernommen. Verpackt in Spiele und kurzweilige Aufgaben wird der Stoff spannend und kindgerecht vermittelt und richtet sich an die Klassenstufen 3 bis 7.

Erhältlich beim Umweltbundesamtes (UBA) als Druck- und pdf-Version.

Klimaschutz und Klimapolitik

Klimaschutz und Klimapolitik

Klimaschutz berührt neben der internationalen Politik auch zahlreiche Aspekte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Erdkunde. In dieser Unterrichtsmaterialie werden zum Beispiel die globalen Folgen des Klimawandels sowie nationale und internationale Klimaschutz- und Klimapolitikstrategien thematisiert. Auch der Film "Eine unbequeme Wahrheit" von Al Gore wird behandelt.

Das Lehrer- und ein Schülerheft können kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) heruntergeladen werden.

Stand: April 2008
Bitte beachten Sie, dass diese Publikation nicht mehr aktualisiert wird.
Klimawandel

Klimawandel

Das Unterrichtsmaterial führt Grundschülerinnen und Grundschüler an verschiedene Aspekte des Klimawandels heran. Behandelt werden dabei unter anderem die Klimazonen der Erde, saubere Energie und der anthropogene Klimawandel. Außerdem gibt es altersgerechte Experimente und Tipps zum Treibhauseffekt und zum Energiesparen.

Die Broschüre, ein Schüler-Arbeitsheft und eine Handreichung für Lehrkräfte gibt es kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Stand: Dezember 2017

Lernen an Stationen: Energieeffizienz

Lernen an Stationen: Energieeffizienz

Eine bewährte Unterrichtsform für komplexe Themen ist das Lernen an Stationen.So wird selbstgesteuertes Lernen möglich, das die individuellen Voraussetzungen und Motivationen der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Das Ideenheft für Lehrer enthält neben detaillierten Anweisungen zu Gestaltung und Aufbau der Stationen, Sachinformationen, Übungsanleitungen, Spiele und Experimente. Es gibt Hinweise und Tipps, wie man das Thema Energieeffizienz in den Unterricht integrieren kann. Arbeitsblätter (Kopiervorlagen) und Arbeitsanweisungen für Schülerinnen und Schüler befinden sich im Schülerheft.

Das Lehrerheft kostet 28,90 Euro, das Schülerheft 5,95 Euro. Beide sind über das Portal Energie Fachmedien erhältlich. 

Lernen an Stationen: Strom mit Glühbert, Wolfram und TurBine

Lernen an Stationen: Strom mit Glühbert, Wolfram und TurBine

Eine bewährte Unterrichtsform für komplexe Themen ist das Lernen an Stationen. So wird selbstgesteuertes Lernen möglich, das die individuellen Voraussetzungen und Motivationen der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Das Ideenheft für Lehrkräfte enthält neben detaillierten Anweisungen zu Gestaltung und Aufbau der Stationen, Sachinformationen, Übungsanleitungen, Spiele und Experimente. Es gibt Hinweise und Tipps, wie man das Thema Strom in den Unterricht integrieren kann und unterstützt bei der Konzeption eines Projekttages oder einer Projektwoche. Arbeitsblätter (Kopiervorlagen) und Arbeitsanweisungen für Schülerinnen und Schüler befinden sich im Schülerheft.

Das Lehrerheft kostet 28,90 Euro, das Schülerheft 5,95 Euro. Beide sind über das Portal Energie Fachmedien erhältlich. 

Malbuch: Blubsi und Pupsi – die Bioabfall-Helden

Malbuch: Blubsi und Pupsi – die Bioabfall-Helden

Das Malbüchlein mit den Bioabfall-Helden Pupsi und Blubsi verbindet Spaß mit Wissen. Hier wird alles rund um das Thema Bioabfall erklärt. Es enthält ausmalbare Bioabfall-Motive und ein Lege-Lernspiel mit regionalen Obst- und Gemüsemotiven.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Medienpaket zur Nachhaltigkeit: Ressourcen

Medienpaket zur Nachhaltigkeit: Ressourcen

Das Medienpaket zum Thema Ressourcen leistet einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Es ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, sich lösungs- und handlungsorientiert mit den globalen Herausforderungen unserer Zeit auseinanderzusetzen.

Inhalte:

  • Was sind Ressourcen?
  • Zur Situation der Ressourcen
  • Nachhaltige Nutzung als Lösungsansatz
  • Aktuelle Lösungsansätze zur Ressourcennutzung

Der Ringordner wurde für die Sekundarstufe I und II sowie für berufsbildende Schulen konzipiert. Er enthält 9 Folien, 30 Arbeitsblätter, 32 Seiten Lehrertexte und eine CD mit 57 interaktiven Tafelbildern für Beamer oder Whiteboard. Die Unterrichtseinheit wurde mit dem Comenius EduMedia Siegel 2015 ausgezeichnet und vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) empfohlen.

Das Medienpaket kann für 99 Euro beim Verlag Hagemann & Partner Bildungsmedien Verlags Gesellschaft mbG bestellt werden.

Mein Haus, mein Planet und ich!

Mein Haus, mein Planet und ich!

Das Projekt „Mein Haus, mein Planet und ich!“ befasst sich mit den Themen ökologisches Bauen und ökologische Stadtplanung. Im Mittelpunkt steht das selbständige Handeln der Schülerin­nen und Schüler: Sie stellen Fragen, recherchieren, ma­chen Experimente. Sie beleuchten alle Aspkete des ökologischen Bauens und Wohnens wie den Energieverbrauch, die Baustoffe, Art und Form der Häuser usw..

Die Materialien zum Projekt finden Sie auf den Internetseiten von Sonnentaler.

Nachhaltige Mobilität in der Schule

Nachhaltige Mobilität in der Schule

An vielen Schulen lässt sich beobachten, dass Kinder ung Jugendliche den Schulweg und Freizeitwege am Nachmittag nicht selbstständig zurücklegen, sondern häufig von ihren Eltern mit dem Auto gebracht werden. Es gibt aber viele Gründe, warum Kinder und Jugendliche ihre Wege möglichst selbstständig – zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Bus oder Bahn – zurücklegen sollten. Der Beratungsleitfaden enthält Hinweise und Projektbeispiele und zeigt, wie Sie das Thema "Nachhaltige Mobilität" in den Unterricht einbinden können.

Die Publikation richtet sich an alle allgemeinbildenden Schulen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II und kann als pdf-Datei auf der Internetseite des Umweltbundesamtes (UBA) heruntergeladen werden.

Schulpaket Solarsupport

Schulpaket Solarsupport

Das „Schulpaket Solarsupport" bietet praxisorientierte und fächerübergreifende Unterrichtsmaterialien für Grundschulen (Klassen 4 bis 6) und weiterführende Schulen (Klassen 7 bis 10) zum Thema Solarenergie. Neben der Theorie stehen praktische Übungen und Experimente im Vordergrund. Über Methoden und Medien sollen Schülerinnen und Schüler forschend tätig werden und sich im Team selbständig Fachinhalte aneignen.

Das Schulpaket, gefördert vom Bundesumweltministerium, wurde vom UfU – Unabhängiges Institut für Umweltfragen e. V. erstellt und ist auch dort erhältlich.

Schulpaket „Klimaschutz und Wohnen

Schulpaket „Klimaschutz und Wohnen"

Das Schulpaket „Klimaschutz und Wohnen" soll junge Menschen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Energie motivieren, besonders vor dem Hintergrund des Klimawandels. In drei Doppelstunden lernen die Schülerinnen und Schüler aktiv, ihren CO2-Ausstoß in ihrem alltäglichen Leben zu reduzieren. Die Unterrichtseinheiten richten sich an Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse. Sie sind handlungsorientiert nach Prinzipien des entdeckenden Lernens aufgebaut und können in den Naturwissenschaften und fächerübergreifend eingesetzt werden. Die Unterrichtsinhalte sind so konzipiert, dass sie auch von Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt werden können, die nicht im naturwissenschaftlichen Bereich tätig sind.

Erhältlich als pdf-Dokument beim UfU – Unabhängigen Institut für Umweltfragen e. V..

Themenheft Abfallverwertung

Themenheft Abfallverwertung

Das 22-seitige Themenheft beschäftigt sich mit der Kreislaufwirtschaft. Es zeigt Ansätze zur Abfallvermeidung auf, die wir durch unseren Lebensstil beeinflussen können und erklärt den Nutzen von Abfalltrennung und Abfallverwertung. Das Heft bietet weiterführenden Schulen eine Hilfestellung für den Unterricht und in der projektorientierten Arbeit.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.
Themenheft Alles hat seinen Preis

Themenheft Alles hat seinen Preis

Was hat Geld mit Nachhaltigkeit zu tun? Genau genommen sehr viel! Einkaufen, Geld anlegen, Kredite aufnehmen – jede und jeder von uns geht mit Geld um und nimmt so am Wirtschaftsgeschehen teil. Das Themenheft „Alles hat seinen Preis“ zeigt die Bedeutung von Geld in unserem Leben auf, gibt Denkanstöße und verdeutlicht, wie wir alle mit unserem Handeln Einfluss auf globale Prozesse nehmen.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Bioabfall

Themenheft Bioabfall

Bioabfall – ein Wertstoff voller Energie! Das Themenheft eignet sich speziell für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen. Es bietet aber auch allen anderen Klassenstufen die ideale Grundlage, um den Bioabfall-Kreislauf mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Brennstoffzelle

Themenheft Brennstoffzelle

Die Brennstoffzelle, eine Technologie, in die große Hoffnung gesetzt wird. Was hat es mit dieser Technik eigentlich auf sich? Wo liegen Möglichkeiten und Chancen der Anwendung im Alltag? Gibt es Risiken? Das 12-seitige Themenheft bietet Hintergrundinformationen, Erläuterungen zur Funktion der Brennstoffzelle, zu Einsatzmöglichkeiten sowie Hemmnissen und Problemen. Es eignet sich für den Unterricht ab Klassenstufe 8/9.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Energie

Themenheft Energie

Eine höhere Energieeffizienz und der Ausbau von erneuerbaren Energieträgern sind der Schlüssel zu einer nachhaltigen Energiewirtschaft. Das 16-seitige Themenheft informiert über erneuerbare Energieträger, innovative Techniken und zeigt Energiesparpotentiale auf. Es ist geeignet für den Unterricht ab Klassenstufe 8/9.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Themenheft Klima

Themenheft Klima

Der Klimawandel ist in aller Munde. Das Auftreten und die Zunahme von Extremwetterereignissen stellt nicht nur Klimaforscher, sondern auch die Politik vor große Herausforderungen. Letztlich kann aber jeder von uns dazu beitragen, dass dem Klimawandel entgegengewirkt wird. Das 16-seitige Heft geht besonders auf den Klimawandel in Baden-Württemberg, dessen Auswirkungen auf die betroffenen Lebensbereiche und damit zusammenhängende Fragen ein.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Themenheft Klima und Klimawandel

Themenheft Klima und Klimawandel

Das Themenheft von Kirsten Preuss vermittelt Schülerinnen und Schülern grundlegendes Wissen über das Klima und die Erwärmung unserer Erde. Komplexe Zusammenhänge werden einfach und anschaulich erklärt und von Schülern in zahlreichen Experimenten erprobt. Das Heft ist für die 3. bis 5. Klasse geeignet und beim BVK Buch Verlag Kempen für 16,90 Euro erhältlich.

Themenheft Konsumverantwortung

Themenheft Konsumverantwortung

Das 22-seitige Heft erklärt den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und dem steigenden Ressourcenverbrauch der Erde. Anhand des Konzept des Lebenszykluses werden die globalen Produktions- und Konsumketten unter die Lupe genommen.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Themenheft Lärm

Themenheft Lärm

Schön wär’s, wenn Lärm kein Umwelt- und Gesundheitsproblem wäre. Doch Tatsache ist, dass immer mehr Menschen darunter leiden. Grund genug, sich auch in der Schule stärker mit dem Thema auseinander zu setzen. Das 12-seitige Heft bietet leicht verständliche Informationen rund um das Thema Lärm. Es eignet sich für den Unterricht ab Klassenstufe 7. 

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Mode und Textil

Themenheft Mode und Textil

Mode ist ein attraktives Thema – besonders bei jungen Menschen. Nicht nur Jeans und Shirts bestehen aus Textilien, auch Gardinen, Bettwäsche und Teppichböden. Selbst viele medizinische Produkte sind aus Fasern und Fäden gemacht. Das Themenheft „Mode und Textil“ zeigt ökologische Zusammenhänge auf, beleuchtet Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung und gibt Denkanstöße.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Themenheft Nachhaltige Mobilität

Themenheft Nachhaltige Mobilität

Bequem, schnell, leise und umweltfreundlich soll sie sein, unsere Fortbewegung: Das 20-seitige Themenheft zeigt Zusammenhänge, Strategien und Lösungen – von Routenplanung und Fahrkartenkauf via App, über Vernetzung von Rad und ÖPNV bis hin zu neuen Fahrzeugantrieben und neuen Nutzungsformen wie Car-Sharing.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Nachhaltigkeit auf dem Teller

Themenheft Nachhaltigkeit auf dem Teller

Für den Klimawandel gibt es viele Gründe. Auch unsere Ernährungsweise spielt dabei eine beträchtliche Rolle. Das 16-seitige Themenheft beleuchtet Hintergründe und macht Zusammenhänge zwischen unserer Ernährung und dem Klima deutlich. Es gibt aber auch Tipps für eine klimafreundliche und nachhaltige Ernährung.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Themenheft Stadt

Themenheft Stadt

Weltweit lebt schon jeder Zweite in einer Stadt. Doch das Wohnen in verdichteten Räumen hat Vor- und Nachteile. Das 16-seitige Themenheft beleuchtet wesentliche Aspekte und Problemfelder des Lebensraums Stadt, zeigt aber auch Lösungsansätze auf und gibt Ausblicke, wie die Stadt der Zukunft aussehen könnte.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Themenheft Wasser

Themenheft Wasser

Wasser bestimmt unser Leben. Dieses Themenheft will für unser kostbares Gut Bewusstsein wecken. Es zeigt auf, welche Bedeutung Wasser weltweit für die Menschen heute hat und künftig haben wird. Es gibt einen Überblick über die komplexen Funktionszusammenhänge und zeigt globale Bezüge auf. Es eignet sich für den Unterricht ab Klassenstufe 8/9.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als Druck- und pdf-Version.

Umwelterziehung und Nachhaltigkeit

Umwelterziehung und Nachhaltigkeit

Die Broschüre zeigt exemplarisch am Themenbereich Energie, wie das Konzept einer nachhaltigen Bildung in die Grundschule transportiert werden kann. Handlungsorientierte Unterrichtssituationen zum korrekten Umgang mit Energie, beispielsweise richtiges Lüften oder Heizen, schlagen die Brücke von der Theorie in die Praxis. Herausgeber sind das Umweltministerium und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Umweltfreundlich Energie erzeugen

Umweltfreundlich Energie erzeugen

Diese Broschüre enthält Unterrichtsmaterialien zum Thema „Erneuerbare Energien“. In sechs Kapiteln wird der Bogen gespannt vom „Energiesystem der Zukunft“ über die „Energiewende zu Hause“ bis zu Berufsbildern in der Branche. 

Das Lehrer- und ein Schülerheft können kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) heruntergeladen werden.

Stand: Dezember 2013
Bitte beachten Sie, dass diese Publikation nicht mehr aktualisiert wird.

Umweltfreundlich konsumieren

Umweltfreundlich konsumieren

Die Unterrichtsmaterialie „Umweltfreundlich konsumieren“ für die Sekundarstufe ermöglicht eine Reise durch die Welt des täglichen Konsums mit seinen direkten und indirekten Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.

Die Publikation ist nach den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung konzipiert. Eine Lehrerhandreichung führt durch die unterschiedlichen Kapitel, liefert Hintergrundinformationen und Anleitungen sowie praktische Informationen für die Unterrichtsstunden.

Das Lehrer- und ein Schülerheft können kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) heruntergeladen bzw. bestellt werden.

Stand: Januar 2013
Bitte beachten Sie, dass diese Publikation nicht mehr aktualisiert wird.

Umweltfreundlich mobil

Umweltfreundlich mobil

„Umweltfreundlich mobil” – das Themenfeld umfasst längst nicht nur den Schulweg oder die Urlaubsreise. Thematisiert werden ebenso Fragen wie: „Was hat mein Einkaufsverhalten mit globalen Warenströmen zu tun?” oder „Wie könnte die Stadt der Zukunft aussehen?” Das Unterrichtsmaterial versteht sich als Angebot, die vielfältigen Facetten des Themas „Mobilität” in unterschiedlichen Zusammenhängen des Schulalltags einzubringen: eine große Vielfalt an Methoden sowie Erweiterungs- und Projektideen geben jede Menge Anregungen, das Thema im Unterricht aufzugreifen. Eine Rätselseite am Beginn jedes Kapitels ermöglicht einen spielerischen Einstieg in das Thema.

Die Broschüre und eine Handreichung für Lehrkräfte gibt es kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Stand: Dezember 2012

Umwelt und Gesundheit

Umwelt und Gesundheit

Mit dem Material zu den Themen Innenraumluft, Lärm, Badegewässer, Strahlung, Chemikalien im Haushalt und Klimawandel und Gesundheit lernen Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Aspekte des Themas „Umwelt und Gesundheit” kennen und können daraus Schlussfolgerungen für ihr eigenes Handeln ziehen. Mithilfe der altersgerechten Arbeitsblätter vertiefen die Kinder ihre Kenntnisse. Das Unterrichtsmaterial soll Lehrkräfte dabei unterstützen, den Kindern aufzuzeigen, wie Umweltbedingungen die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinflussen, und sie an einen bewussten Umgang mit dem Thema heranzuführen.

Die Publikation, ein Schüler-Arbeitsheft und eine Handreichung für Lehrkräfte gibt es kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Stand: Juni 2016

Unterrichtseinheit Klimawandel in Baden-Württemberg

Unterrichtseinheit Klimawandel in Baden-Württemberg

Der Klimaschutz ist eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er ist als Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dementsprechend müssen auch alle gesellschaftlichen Gruppen sowie Institutionen ihren Beitrag leisten. Den Schulen kommt in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung zu. Mit der Unterrichtseinheit werden Vorschläge gemacht, wie das Thema "Klimawandel in Baden-Württemberg" kompetenz- und praxisorientiert in den Klassen 9 und 10 der weiterführenden Schulen unterrichtet werden kann.

Erhältlich beim Umweltministerium Baden-Württemberg (UM) als pdf-Version.

Was hat das Klima mit uns zu tun? Grundwissen – Klimawandel – Zukunft

Was hat das Klima mit uns zu tun? Grundwissen – Klimawandel – Zukunft

Das Buch behandelt verschiedene Aspekte des Klimawandels. Dabei bearbeitet es die Thematik von verschiedenen Unterrichtsfächern aus: Erdkunde, Naturwissenschaften, Politik und Deutsch. Anhand von handlungsorientierten Kopiervorlagen erwerben die Schülerinnen und Schüler gesellschafts- und naturwissenschaftliches Basiswissen und ein Grundverständnis für das komplexe System Erde.

Die Materialien werden für die Jahrgangsstufen sieben bis zehn empfohlen und sind für 21,95 Euro beim AOL-Verlag erhältlich.

Wasser im 21. Jahrhundert

Wasser im 21. Jahrhundert

Mit den Bildungsmaterialien zu den Themen „Ein Fluss ist mehr als Wasser“ und „Lebensstil und Wasser“ lernen Schülerinnen und Schüler vorausschauend und verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen. Die Arbeitsaufgaben sind abwechslungsreich und ermöglichen viele verschiedene Zugänge zum Thema. Eine umfangreiche Handreichung für Lehrerinnen und Lehrer mit Vorschlägen für den Unterricht, Lernzielen und Hintergrundinformationen runden das Angebot ab.

Die Publikation und die Lehrerhandreichung können kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) heruntergeladen bzw. bestellt werden.

Stand: August 2011
Bitte beachten Sie, dass diese Publikation nicht mehr aktualisiert wird.

Wasser ist Leben

Wasser ist Leben

Wasser ist Leben. Wasser ist die wertvollste Ressource auf unserem Planeten – im Großen wie im Kleinen: Große Teile unseres Körpers bestehen aus Wasser, gleichzeitig bedeckt Wasser zwei Drittel der Erde. Wasser gehört aber auch zum Alltag der Kinder. Sie kommen tagtäglich damit in Berührung, sei es beim Zähneputzen, Waschen, Spülen, Trinken oder Baden. Sie wissen bereits, dass Wasser für Pflanzen, Tiere und Menschen lebensnotwendig ist.

In einem 23 Arbeitsblätter umfassenden Arbeitsheft erfahren Grundschülerinnen und Grundschüler durch Textaufgaben und praktische Übungen mehr über den Wasserkreislauf, über den eigenen Wasserverbrauch und wie wichtig sauberes Wasser weltweit ist.

Das Arbeitsheft und eine begleitende Publikation für Lehrkräfte gibt es kostenlos auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Stand: Oktober 2017

Windenergie: Messung der Leistung und Bestimmung der Wirkungsgrade von Windenergieanlagen

Windenergie: Messung der Leistung und Bestimmung der Wirkungsgrade von Windenergieanlagen

Die Unterrichtseinheit „Windenergie“ ist für den Physikunterricht in der Sekundarstufe II und die Berufsbildung konzipiert. Neben der Einbindung von Technik und Anwendung von naturwissenschaftlichen Prinzipien bieten die Materialien die Möglichkeit zur eigenständigen Planung und zum Experimentieren.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Reflektion des Einsatzes und der Bedeutung dieser Technik. Diese Prinzipien bieten einen Unterricht nach dem vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung geförderten Projekt „Physik im Kontext“ (piko).

Die Publikation ist beim UfU – Unabhängiges Institut für Umweltfragen e. V. für 5 Euro erhältlich oder kann als pdf-Datei heruntergeladen werden.